Viele Helfer realisierten das Domizil

Auf mainpost.de gelesen:

Viele Helfer realisierten das Domizil

Neues Rotkreuzhaus im Ofenthaler Weg eingeweiht – Tag der offenen Tür 2012

Zertifiziert: Landesgeschäftsführer Dieter Deinert (von links) übergibt die Urkunde an Kreisgeschäftsführer Thomas Stadler, Rettungsdienstleiter Rudolf Baier und Qualitätsbeauftragten Michael Zeier. Foto: Rotes Kreuz

In festlichem Rahmen feierten Rotkreuzler, Helfer und Sponsoren sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung die Einweihung des Rotkreuzhaus in Hammelburg. Das neue Domizil der Rot-Kreuz-Gemeinschaften aus Hammelburg und der Rettungswache befindet sich im ehemaligen Verwaltungsgebäude des früheren Kreiskrankenhauses im Ofenthaler Weg.

Die breite Öffentlichkeit blieb bei der Feier noch außen vor. Dafür gab es ein Versprechen: „Im nächsten Jahr können wir das Rotkreuzhaus und unsere Dienstleistungen wie Ausbildung, Ambulante Pflege, Hausnotruf und Fahrdienst auch der Bevölkerung mit einem Tag der offenen Tür vorstellen“, kündigte Projektleiter Sebastian Dresbach, an.

Man wolle der Öffentlichkeit einen Einblick in das neue Rotkreuzhaus und in die Aufgaben der Gemeinschaft geben. „Ohne die Unterstützung aus der Bevölkerung und vieler Firmen mittels Spenden und Fördermitgliedsbeiträgen, der Zuwendungen vom Landkreis Bad Kissingen und der Stadt Hammelburg wäre dies nicht möglich gewesen“, sagte Kreisvorsitzende Isolde Anstötz. Sie dankte allen Spendern für ihre Unterstützung.

Besonderen Dank sagte Anstötz den vielen ehrenamtlichen Helfern, die das Projekt unterstützt haben. So waren die Mitglieder der Wasserwacht, der Rot-Kreuz-Bereitschaft, des Jugendrotkreuzes, des Rettungsdienstes und aller anderen Bereiche, ohne die dieses große Projekt nicht zu schultern gewesen wäre, meinte Anstötz.

Lange war nach einem geeigneten Standort für das Rotkreuzhaus gesucht worden. Es wurden Pläne gemacht und immer wieder verworfen, bis man sich auf den Standort am Ofenthaler Weg einigte.

Ohne das große ehrenamtliche Engagement der Mitglieder wäre das Projekt aber nicht zu verwirklichen gewesen, wie alle Festredner betonten. Landesgeschäftsführer Dieter Deinert hob vor zahlreichen Gästen Leistungsfähigkeit und Bedeutung der Einsatzdienste hervor.

Dies bestätigten auch Landrat Thomas Bold, Bürgermeister Ernst Stross und der Vorsitzendes des Zweckverbands für Rettungsdienste und Feuerwehralarmierung, Landrat Harald Leitherer.

Musikalisch wurde die Einweihungsfeier vom Rot-Kreuz Orchester Bad Kissingen unter der Leitung von Dirigent Alexander Wachsmann begleitet.

Im Rahmen der Einweihungsfeierlichkeit erhielt der Rettungsdienst des Rot-Kreuz-Kreisverbandes Bad Kissingen die Zertifizierungsurkunde für das Qualitätsmanagement Rettungsdienst. Landesgeschäftsführer Dieter Deinert überreichte die Urkunde an Kreisgeschäftsführer Thomas Stadler, Rettungsdienstleiter Rudolf Baier und Qualitätsbeauftragten Michael Zeier.

 

Bilder und Text von:
mainpost.de, 14.10.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.