Fischerstechen in Wasserlosen: 3. Platz für Hammelburger Wasserwacht

Dieses Jahr wurden wir wieder einmal zum Fischerstechen nach Wasserlosen eingeladen. Neben der Absicherung beteiligten wir uns natürlich auch am Fischerstechen und dies äußerst erfolgreiche mit Platz drei. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit – trotzdem eine gelungene Veranstaltung!

Hier noch von mainpost.de ein Presseartikel:

WASSERLOSEN

Fischerstechen in Wasserlosen: Der FC sticht alle aus

(ar) Ob „Titanic“, „Waikiki“, „Die Wasserscheuen“, „Die Sofas“ oder „Nur gucken, nicht anfassen“ – 24 Teams mit originellen Namen ließen sich die gute Laune beim Wasserlöser Fischerstechen auch durch mehrere Regenschauer nicht vermiesen. Auf dem Dorfteich mussten die Verlierer vor den Augen zahlreicher Zuschauer im wahrsten Sinne des Wortes „baden“ gehen, doch auch manch Sieger folgte ihnen freiwillig ins kühle Nass. Dass sich nach etwa sechs Stunden die Crew des FC Wasserlosen als Sieger feiern lassen konnte, trübte die Stimmung der übrigen Teams kaum. Der Wasserlöser Stammtisch „Wilde Horde“ hatte im Rahmen des Seefestes der Eigenheimer das Spektakel organisiert und wurde dabei von der Wasserwacht aus Hammelburg und Schweinfurt unterstützt.

{wp-gallery-remote: gallery=0; rootalbum=595339;}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.